Pemag.de

Jugend-Vereins-Championat Rheinland

Logo PSVR trans

Jugend-Vereins-Championat Rheinland

Der Reitsport ist oft als Sportart für Einzelkämpfer verschrien, doch allein die Bindung zum Sportpartner Pferd erfordert von Reitern eine hohe Teamfähigkeit. Und auch untereinander bilden Reitsportler gerne Teams, um im Wettkampf gemeinsam anzutreten. Diesen Teamgedanken fördert das Jugend-Vereins-Championat Rheinland seit Jahren. Auf A-Niveau treten hier die Vereine in einer Mannschaftsprüfung in Dressur und Springen gegeneinander an. In der Dressur erwartet die Teilnehmer eine A*-Dressur, während sie im Parcours ein A*-Springen im Team bewältigen müssen. Auf verschiedenen Qualifikationsturnieren werden wertvolle Punkte für die Gesamtwertung und den Einzug in das große Finale gesammelt. Eingebettet in das traditionell als Familienfest des rheinischen Pferdesports bezeichnete Landesturnier findet das JVCR am Ende der Saison einen passenden Rahmen für seine Finalprüfungen. Dort müssen die Springreiter ein A**-Springen mit zwei Umläufen absolvieren, für die Dressurreiter steht eine Mannschafts-Dressurkür auf A**-Niveau an.

Neben dem Teamgeist soll mit dem Jugend-Vereins-Championat auch die vielseitige Grundausbildung der jungen Reiter gefördert werden. Denn grundsätzlich ist es zwar möglich, mit einer Vereinsmannschaft in nur einer Disziplin an den Start zu gehen, die Vereine und ihre Reiter sollen aber motiviert werden, in Dressur und Springen auf eine solide Nachwuchsarbeit zu achten.

Deshalb zählen für das Super-Championat die Ergebnisse aus Dressur und Springen als kombinierte Wertung zusammen.

Durch das JVCR hat jeder Verein die Möglichkeit, seine Sprösslinge gemeinsam an den Start zu schicken. Und neben einer ereignisreichen Saison winken am Ende auch tolle Preise.